Brandschutz Weihnachtszeit

Medienwart

Brandschutz in der Weihnachtszeit

Die „stille Zeit“ bedeutet für die Feuerwehren oft einsatzreiche Zeit. Denn immer wieder kommt es zu schweren Wohnungsbränden, ausgelöst durch brennende Adventskränze und Weihnachtsbäume.

In unserem Beitrag zum Thema „Brandschutz in der Weihnachtszeit“ möchten wir Ihnen einige Tipps geben, damit Ihr Fest nicht zur Katastrophe wird.

Die Feuerwehr Berlin zeigt in einem Video eindrucksvoll welche verheerenden Auswirkungen ein brennender Adventskranz anrichten kann:

 

Was ist zu beachten?

  • Verwenden Sie für Ihren Adventskranz eine nicht brennbare Unterlage
  • Verwenden Sie nicht brennbare Kerzenständer mit einer Wachsauffangschale
  • Löschen Sie beim Verlassen des Raumes alle Kerzen ab
  • Lassen Sie eine brennende Kerze niemals unbeaufsichtigt oder alleine mit Kindern
  • Halten Sie zum vorbeugenden Brandschutz immer einen Eimer mit Wasser bereit

Bedenken Sie: Trockene Zweige brennen sehr schnell ab und stellen daher ein sehr großes Brandrisiko dar!

  • Verwenden Sie nur kipp- und standsichere Vorrichtungen zum Aufstellen Ihres Weihnachtsbaums
  • Stellen Sie Ihren Weihnachtsbaums nie in der Nähe einer Ausgangstüre auf, damit im Falle eines Brandes der Raum schnellstens verlassen werden kann
  • Beachten Sie beim Aufstellen den Sicherheitsabstand zu brennbaren Vorhängen, Decken aber auch zu Kerzen.
  • Verwenden Sie als Christbaumschmuck keine brennbaren Stoffe
  • Unser Tipp: Verwenden Sie zum Schmücken Ihres Weihnachtsbaums keine echten Kerzen! Es gibt auch schöne ansehnliche Alternativen, welche ein weitaus geringeres Brandrisiko darstellen!
  • Verzichten Sie auf Sternwerfer
  • Greifen Sie bei der Auswahl der Weihnachtsbeleuchtung nur nach Artikel mit dem Prüfzeichen (VDE, GS)
  • Entfernen Sie ausgetrocknete Zweige rechtzeitig
  • Halten Sie immer einen Eimer mit Wasser bereit! Denken Sie daran: Wir helfen Ihnen, vorbeugen müssen Sie!

>> Wir empfehlen außerdem die Verwendung eines Rauchmelders. Tipps hierzu erhalten sie hier

Sollte es trotz aller Vorsichtsmaßnahmen dennoch zu einem Brand kommen alarmieren Sie unbedingt die Feuerwehr über den Notruf 112

 

 

Kontaktiere uns

Nimm gerne Kontakt zu uns auf, oder komm bei einer unserer Monatsübungen am Gerätehaus vorbei. Mit dem Absenden akzeptierst du unsere Datenschutzbestimmungen.

Nicht lesbar? Neuer Text captcha txt