Verkehrsunfall BAB 93

Verkehrsunfall BAB 93

Datum: 15. Oktober 2014 
Alarmzeit: 6:04 Uhr 
Alarmierungsart: FME, Sirene, SMS 
Einsatzort: Autobahnkreuz Regensburg 
Einsatzleiter: Hopfensperger 
Mannschaftsstärke: 10 
Einheiten: FF Bad Abbach, FF Graßlfing, FF Großberg, FF Niedergebraching, FF Pentling 


Einsatzbericht:

Bericht der Mittelbayerischen Zeitung vom 15.10.2014:

PENTLING.Gegen 1 Uhr morgens kam am Mittwoch ein Sattelzug mit Kelheimer Kennzeichen am Regensburger Autobahnkreuz von der Fahrbahn ab. Der 33-jährige Lkw-Lenker hatte den Übergang der A93 in die A3-Fahrtrichtung Passau befahren. Aus bisher noch ungeklärter Ursache kippte dabei sein mit Weinflaschen beladener Lkw nach links um.

Der Lastwagenfahrer wurde bei dem Unfall schwer verletzt und kam in ein Regensburger Krankenhaus. Die Feuerwehr Pentling band auslaufende Flüssigkeiten. Es dauerte mehrere Stunden, bis das in der Wiese liegende Fahrzeug wieder aufgestellt war. Den Sachschaden beziffert die Polizei auf rund 53 000 Euro. Zur genauen Klärung des Unfallhergangs wurde ein Sachverständiger hinzugezogen

Die Sperrung sollte zunächst etwa um 7 Uhr wieder aufgehoben werden. Tatsächlich war die Überleitung aber bis gegen 10.30 Uhr gesperrt. Die Aufräumungsarbeiten zogen sich deutlich länger hin, als ursprünglich geplant, berichtet die Einsatzzentrale der Polizei. Der Sattelzug hatte 23 Tonnen Wein geladen. Die Weinflaschen mussten per Handarbeit geborgen und umgeladen werden.

Im Einsatz an der Unfallstelle waren die Freiwilligen Feuerwehren Pentling, Großberg, Graßlfing, Niedergebraching, Graß und Oberisling. Auch das Technische Hilfswerk (THW) war vor Ort, berichtet die Feuerwehr Pentling.

Fotos: Eder
Bericht: Eder / Weiß