Schwerer Verkehrsunfall B16

Schwerer Verkehrsunfall B16

Datum: 12. September 2014 
Alarmzeit: 16:24 Uhr 
Alarmierungsart: FME, Sirene, SMS 
Art: Technische Hilfeleistung 
Einsatzort: Bundesstraße 16 
Einsatzleiter: Hopfensperger 
Mannschaftsstärke: 10 
Fahrzeuge: TSF 44/1 
Einheiten: FF Bad Abbach, FF Graßlfing, FF Großberg, FF Niedergebraching, FF Pentling 


Einsatzbericht:

Bericht der Mittelbayerischen Zeitung vom 12.09.2014:

GROSSBERG.Zu einem schweren Unfall ist es am Freitagnachmittag gegen 16 Uhr zwischen Pentling und Bad Abbach gekommen. Ein in Richtung Regensburg fahrender Sportwagen der Marke Opel mit Kelheimer Kennzeichen kollidierte auf der B16 mit einem in Richtung Bad Abbach fahrenden Seat Leon ebenfalls mit Kelheimer Kennzeichen. Ein nachfolgendes Auto mit Dingolfinger Nummer wurde ebenfalls beschädigt. Der Opel-Lenker (43) wurde aus seinem Fahrzeug geschleudert. Er kam Mitte der Fahrbahnböschung zum Liegen. Sein Wagen wurde in der Mitte auseinandergerissen.

Eine Frau aus dem Fahrzeug mit Dingolfinger Nummer erlitt einen Schock. Der Opelfahrer und der Lenker des Seats (20 Jahre) wurden mit schweren Verletzungen in Regensburger Krankenhäuser eingeliefert. Nach Polizeiangaben wollte der Opelfahrer nach der Überbrückung der B16, die von Großberg nach Niedergebraching führt, abbiegen. Dabei kam es auf regennasser Fahrbahn zum Zusammenstoß. Die B16 blieb über mehrere Stunden voll gesperrt. Ein Gutachter wurde hinzugezogen. Die Feuerwehren Pentling, Graßlfing, Großberg, Niedergebraching und Bad Abbach waren vor Ort. Sie übernahmen im Auftrag der Polizei, die Verkehrsleitung und banden auslaufende Flüssigkeiten. Bei dem Verkehrsunfall entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 29000 Euro.

Fotos / Bericht: Eder